Jürgen Kienlein erfolgreich Prüfung zum Fachwirt für Konfliktmanagement und Selbstverteidigung abgelegt

PEWE5021Pyrbaum/Oberhaching. Der Ju-Jutsu Verband Bayern (JJVB) bildete 16 neue Fachwirte für Konfliktmanagement und Selbstverteidigung aus.

Jürgen Kienlein, Schwarzgurtträger und Heilpädagoge vom Ju-Jutsu Dojo Pyrbaum e.V. legte erfolgreich seine Prüfung zum „Fachwirt für Konfliktmanagement und Selbstverteidigung im JJVB an der Sportschule in Oberhaching ab.


Was diesen Ausbildungsgang besonders macht: Neben der Vermittlung von Kenntnissen zur »Gewaltprävention an Arbeitsplätzen« ist auch Intervention ein Thema, also praktische Selbstverteidigungs-Techniken. Die werden allerdings situationsbezogen und bewusst »weg von der Matte« gewählt, damit sie auch von Seminarteilnehmern, die keine Kampfsportler sind, angewandt werden können.

Die Fachwirte für Konfliktmanagement und Selbstverteidigung sind in der Lage, selbständig institutionsübergreifend Maßnahmen (Seminare, Beratungen, Vorträge etc.) zum Thema Gewaltprävention an Arbeitsplätzen durchzuführen.

Inhalte der Schulungen waren schwerpunktmäßig Methodenvermittlung, rechtliche Aspekte, sowie Grundlagen für Konfliktmanagement, De-eskalation und Gesprächsführung. Zielgruppen für das Seminarangebot der ausgebildeten Fachwirte sind Rettungsdienst und Feuerwehr, Sicherheits- und Bewachungsdienste, Pflegekräfte und Mitarbeiter von Kliniken und Krankenhäusern, Schulen und Einrichtungen für Kinder und Jugendliche, Verkehrsbetriebe und öffentliche Einrichtungen, Ämter und Behörden sowie Unternehmen.

Jürgen Kienlein bekommt sein Zertifikat zum „Fachwirt für Konflikt-management und Selbstverteidigung“ vom Präsidenten des österreichischen Ju-Jutsu Verbandes überreicht.

Auch wir, das Ju-Jutsu-Dojo Pyrbaum e.V., beglückwünschen unseren langjährigen Trainer Jürgen auf diesem Weg.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok